DasProvisorium: Verein, Vision und Vorstand

DasProvisorium ist ein Food & Kultur Kollektiv. Der Verein dient als Inkubator und bezweckt die Förderung und Unterstützung innovatier und nachhaltiger Projekte und Unternehmen in den Bereichen Lebensmittel, Gastronomie, Kunst und Kultur.

Zur Erreichung seiner Ziele strebt der Verein die Zusammenarbeit mit staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen an und ist unabhängig von politischen, religiösen oder ethnischen Zugehörigkeiten. Der Verein ist gemeinnützig, das heisst er verfolgt keine eigenen finanziellen Interessen.

Die Vereinsmitglieder unterstützen den Vereinszweck und tragen die Werte des Vereins nach aussen. Nutzer des Co-Working Space «DasProvisorium» sind automatisch Passivmitglieder des Vereins, können ihre Mitgliedschaft aber jederzeit in eine Aktivmitgliedschaft umwandeln.

Gründer und Vorstandsmitglieder

Fred Schaerlig | kunstkantine

1971 in Genf geboren, seit 20 Jahren der IT- & Finanzbranche und im Herzen schon immer ein leidenschaftlicher Gastgeber und Koch.
„Ich habe 2010 die KunstKantine in der alten Fabrik an der Lessingstrasse ins Leben gerufen: ein Eventraum mit voll ausgestatteter Profi-Küche für Kurse, Rezeptentwicklung, private Dinners oder Popups. Diese sollte kreativen Menschen eine Plattform bieten, um sich in einem einzigartigen Ort kulinarisch oder sonst künstlerisch ausdrücken zu können.

Als die Gelegeheit in Dezember 2016 sich unerwartet präsentierte, eine weitere Halle nebenan für eine begrenzte Zwischennutzungszeit zu übernehmen, war plötzlich alles klar. Da ging’s ganz schnell und „DasProvisorium“, ein Konzept welches ich schon seit einiger Zeit im Hinterkopf hatte, ist auf einmal gestanden: ein co-working space für engagierte und nachhaltig denkende Menschen aus den Bereichen Lebensmittel, Gastronomie, Kunst und Kultur.“

kunstkantine
kunstkantine auf Facebook

Sven Friese – friese kommunikation

Kommunizieren, netzwerken, verbinden. Schon immer stand das Thema „Kommunikation“ (off- und online) im Mittelpunkt meiner Arbeit. In den letzten 20 Jahren durfte ich für viele Kunden vielfältige Kommunikationsmassnahmen und -Projekte konzipieren und realisieren.

Im März 2011 habe ich meine Zelte in Konstanz abgebrochen und sie in Zürich neu aufgestellt. 2011 wurde ich Mitglied bei Slow Food und Slow Food Youth Schweiz und konnte mich aktiv in verschiedenen Projekten einbringen. Das Zusammenführen von Produzenten und Konsumenten finde ich ein sehr spannendes Thema, weshalb ich auch Produzentenbesuche für SFY koordiniere. Für Slow Food Schweiz bin ich für Teile der Kommunikation und dem Bespielen der verschiedenen Kommunikationskanäle verantwortlich.

friese kommunikation

Vorstandsmitglieder*innen

Laura Schälchli

In Laura’s Alltag steckt ihre grosse Leidenschaft für gutes, gesundes Essen. Nach dem Studium der Gastronomischen Wissenschaften in Bra, Italien hat sie mit Kleinproduzenten, Gastronomen und mit Slow Food Youth gearbeitet. Sie möchte Feines auf den Teller und Konsumenten näher an die Produzenten bringen. Mehr zu ihrer Schokoladenmanufaktur laflor und
Sobre Mesa Veranstaltungen findest du hier. 

Carlo Weber

Essen fasziniert mich. Das Ursprüngliche, der Geschmack, die Herkunft und die Verarbeitung. Bio und eine Geschichte sind meiner Meinung nach Voraussetzung für gute Produkte und gutes Essen. Genauso bin ich begeistert von kreativen und motivierten Menschen: Erdlinge mit guten Ideen und dem Antrieb diese zu verwirklichen. Beides suche ich, beides will ich vereinen. Das ist meine Mission!

Mareike Biegert

Mareike Biegert hat als Beraterin und Projektleiterin in einer Agentur für zivilgesellschaftliche Anliegen Erfahrung in Kommunikation, Fundraising und Campaigning gesammelt. Aktuell arbeitet sie für den gemeinnützigen Verein Cuisine sans frontières und bringt nebst der Kommunikationsexpertise auch Vereins-Know-How mit in DasProvisorium. Sie interessiert sich für die politischen und sozialen Aspekte und Herausforderungen unserer Ernährung und ist überzeugt davon, dass vom Netzwerken im Co-Working-Space alle profitieren.